Bericht der Jahreshauptversammlung 2018

Zur Jahreshauptversammlung lud der Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Hademarschen am Freitag, den 19.01.2017zu 19,30Uhr ein.

Wehrführer Christian Boyn begrüßte alle anwesenden Kameradinnen/en. besonders hob er namentlich die Mitglieder der Ehrenabteilung, vom KFV D.Krusche, POK J. Hadenfeld, Bürgermeister T.Deckner, den stv. Bürgermeister J.Hommel und Gemeindevertreter D.Leitz hervor und bedankte sich für deren Erscheinen. 

 Zu Beginn der Versammlung wurde in einer Schweigeminute des im letzten Jahr verstorbenen  aktivem Mitglied Egon Denker und unserer Ehrenmitglieder Gerhard Pieper und Wolfhart Graßhoff gedacht. Anschließend stellte Kassenwartin Susanne Funk die Anwesenheit fest und konnte Beschlussfähigkeit vermelden. 

Durch die kommissarische Schriftführerin Susanne Funk wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017 verlesen und genehmigt.

 Boyn konnte auf ein ruhiges Einsatzjahr 2017 zurückblicken. Er vermeldete einen  Mitgliederminus auf 73 aktive (2016 : 77), 15 Mitglieder der Ehrenabteilung (2016: 17) und 3 Kameradinnen/n im Musikzug.

Durch die FF Hademarschen wurden 43 Einsätze abgearbeitet. Es waren keine größeren Einsätze zu verzeichnen, als besonderer Schwerpunkt im vergangenen Jahr galt die Strasse Marienhöh mit 8 Alarmierungen.

 

Der Wehrführer unterstrich die gute Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, der Polizei sowie den anderen Wehren des Einsatzgebietes und im Besonderen der Gemeindeverwaltung , er bedankte sich bei dieser für die Anschaffung der neuen goldfarbenen Einsatzkleidung und der Kostenübernahme von vielen Ersatzbeschaffungen, weiteren Helmen und bei allen Ausbildern und Funktionsträgern für ihre geleistete Arbeit.

Bürgermeister Deckner überbrachte die Grüße der Gemeinde und bedankte sich für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Er hob auch die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Wehrführer C.Boyn hervor und versprach auch 2018 weiter ein offenes Ohr für alle Belange der Hademarscher Feuerwehr zu haben. 

Auch der 2. Bürgermeister Jörg Hommel dankte für die geleistete Arbeit und wünschte möglichst wenig Einsätze für 2018.

Dieter Leitz schloß sich den Vorrednern an und hob dabei den freiwlligen Dienst den die Feuerwehr leistet besonders heraus, der doch weit über das Ehrenamt hinausgeht.

Vom Kreisfeuerwehrverband überbrachte Dieter Krusche die Grüße. 

POK Hadenfeld bedankte sich im Namen der Polizeistation für die Einladung und die gute  Zusammenarbeit in 2017. 

Der Führer der Ehrenabteilung  Hans-Eggert Pahl meldete sich zu Wort und bedankte sich im Namen der Ehrenabteilung für die Ausrichtung der alljährlichen Weihnachtsfeier im Haus der Feuerwehr.

Susanne Funk verlas den Kassenbericht für das Berichtsjahr 2017. Die Kasse wurde in der Woche zuvor ohne Beanstandungen geprüft und die Kassenprüfer

Timo Rehse und Thomas Speck beantragten die Entlastung des Vorstandes, welche durch die Versammlung genehmigt wurde

Zur Wahl eines neuen Schriftführers waren 4 Vorschläge eingegangen, Michael Perret verzichtete auf seine Aufstellung und so standen 3 Kameradinnen/ en zur Wahl. Timo Rehse konnte sich mit 15 Stimmen gegen Susanne Funk 12 und Diana Krückmann 11 bei 2 Enthaltungen durchsetzen.

Im Anschluss wurde Jan Hendrik Holm zum neuen Kassenprüfer für die Jahre 2018 und 2019 gewählt

Für das laufende Jahr wurde erstmals ein Festausschuß bestehend aus den Kameraden Peter Pade, Jörg Blunck und Bennet Hommel gewählt. 

Der Haushaltsplan für 2018 wurde schriftlich vorgelegt und ohne nähere Erörterung von der Versammlung genehmigt.

 Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen wurde durch den Wehrführer für 40 Jahre Mitgliedschaft je eine Spange an  Bernd Tepker und für 30 Jahre aktiven Dienst an Daniel Thomsen überreicht.

Boyn beförderte im Anschluss den Gruppenführer Rene Schröder zum Löschmeister, den Gerätewart Tim Hendrik Bornholt zum Hauptfeuerwehrmann sowie den Sicherheitsbeauftragten Jörg Blunck zum Hauptfeuerwehrmann. 

Für die Teilnahme an allen Dienstabenden 2017 wurden die Kameraden Jürgen Thomsen, Stefan Popp, Sascha Mischke, Susanne Funk, Sönke Bornholt, Klaus Dieter Zemke und Rene Schröder mit einem kleine Geschenk gewürdigt.

Lehrgangsleiter Michael Perret  dankte der Wehrführung  für die Nutzung des Gerätehauses, der Fahrzeuge und Geräte, sowie  bei den Kameraden Ausbildern für die in 2017 geleistete Arbeit

Ehrenmitglied Hans Hass schlug vor einen 3. Fahnenmast vor dem Haus der Feuerwehr aufzustellen um die Amtsfahne neben der Gemeindefahne und des Schleswig-Holsteinbanners zu präsentieren.

Zugführer Jürgen Meißner stellte schon einen Einsatzplan zur Aufführung des im Sommer stattfindenden Theaterstück John Riew vor. 

 

 

 

 

 

 B. Tepker, D. Thomsen, C.Boyn

 

 

 R.Schröder, J. Blunck, T.H.Bornholt

 

 

 J.Thomsen, S.Popp, S.Mischke, S.Funk,

S.Bornholt, K.Zemke, R.Schröder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

| Alle Rechte vorbehalten. | Informationen über den Vorstand.